Donnerstag, 25. Juni 2009

- Karte zum Abitur -

Meine Patentochter hat am Montag ihr Abitur mit der Glanznote 1,0 bestanden und da ich sie in der nächsten Zeit leider nicht sehen werde, habe ich ihr aus diesem besonderen Anlass wenigstens schon einmal eine Karte gebastelt:



Ich hoffe, ihr gefällt die Karte in diesen Farbtönen, aber ich denke, die passen auch zu einer jungen Frau.

Stempel: Penny Black, SU
Stempelkissen: Ancient Page "Indigo"
Coloration: Caran d'Ache
Stanzalphabet: Quickutz Phoebe SkinniMini
Sonstiges: Cardstock, weisser Lackstift

Montag, 22. Juni 2009

- Reflektiert -

So lautet diese Woche das Thema der Samstagsinspiration im Stempelhühnerhof. Es geht dabei darum, ein Motiv zu stempeln und zu spiegeln. Der Link zur Anleitung für diese Technik wurde im Stempelhühnerhof auch eingestellt, Ihr könnt sie hier sehen.

Ich habe bisher noch nie ein Motiv gespiegelt und finde das Thema daher sehr interessant. Und so habe ich mich am Samstag hingesetzt und eine Karte gemacht. Meine Spiegelung ist durch Stempeln auf Folie entstanden und die fertige Karte sieht so aus:



Bei der Gelegenheit habe ich einen neuen Stempel von Penny Black eingeweiht, der meiner Meinung nach bestens zum Thema passt.

Stempel: Penny Black
Stempelkissen: Archival Ink "Jet Black"
Stanzformen: Spellbinders "Megabilities" sowie "Daisies" von Quickutz
Stanzalphabet: Quickutz Phoebe SkinniMini
Cuttlebug Prägefolder: "Spots & Dots" sowie "Zickzack"
Coloration: Caran d'Ache, Twinklings H2O
Sonstiges: weisser Lackstift

Dienstag, 16. Juni 2009

- Meine zweite Espressotasse -

Obwohl es alles andere als einfach war, die nicht ebene Fläche der Espressotasse schön zu bestempeln, hat es doch grossen Spass gemacht. Und weil mir die Frosch-Tasse so gut gefällt, habe ich gleich noch eine Tasse bestempelt. Nun können mein Mann und ich in der Weihnachtszeit unseren Espresso aus den selbstgemachten Tassen geniessen.

Ich habe für beide Tassen kleine Clearstamps verwendet, da mit diesen noch am einfachsten auf kleine "runde" Flächen gestempelt werden kann. Es braucht etwas Übung, bis man den richtigen "Dreh" raushat. Wenn ich zu fest aufgedrückt habe, waren die Konturen zu breit; wenn ich zu wenig aufgedrückt habe, war nicht das ganze Motiv gestempelt.
Ich habe es dann wie folgt gemacht: ich habe den Stempel links angesetzt und aufgedrückt. Dann habe ich versucht, das Motiv langsam "abzurollen, d.h. ich habe dann nach oben und unten "gerollt" und gleichzeitig aufgedrückt und dann noch nach rechts "gerollt" und wieder gleichzeitig aufgedrückt. Auf diese Art ist es mir am besten gelungen, das Motiv ziemlich vollständig aufzustempeln. Hierbei muss man allerdings aufpassen, dass man auf der glatten Fläche nicht verrutscht, sonst erscheint das Motiv wie doppelt.
Es ist irgendwie schwierig zu beschreiben, aber vielleicht könnt Ihr es Euch doch in etwa vorstellen.

Und so sieht jetzt die zweite Tasse aus:



Die Rückseite ist übrigens mit den gleichen Sternchen bestempelt wie die Frosch-Tasse.

Hier noch das komplette Set:



Ich habe es nicht geschafft, die Kufen der Schlittschuhe ganz aufzustempeln. Aber da ich schon einige Fehlversuche hinter mir hatte und es wohl nie besser geworden wäre, habe ich die fehlenden Stellen einfach mit einem feinen Pinsel in schwarzer Porzellanmalfarbe fertig aufgemalt.
Nachdem Tasse und Unterteller über Nacht getrocknet sind, habe ich sie im Ofen gebrannt; jetzt fühlen sich die bestempelten Oberflächen schön glatt an und ich denke, Handwäsche werden sie sicher überstehen. Laut Herstellerangabe für die Farben sind diese auch spülmaschinengeeignet, aber ich weiss nicht, wie es sich mit dem StazOn verhält. Und selbst bemalte Gegenstände wasche ich vorsichtshalber sowieso immer nur von Hand.

Stempel: Penny Black, Sugar Nellie
Stempelkissen: StazOn "Jet Black"
Coloration: Porzellan- und Keramikfarben von Marabu

Sonntag, 14. Juni 2009

- Bestempelte Espressotasse -

Neben dem Stempeln mache ich zwischendurch auch noch Porzellanmalerei. Bisher habe ich meistens Tassen nach Vorlagen aus Büchern gemacht und sie dann verschenkt. Nun habe ich mir gedacht, ich könnte auch einmal etwas für uns machen und gleichzeitig wollte ich endlich das Stempeln auf Porzellan ausprobieren, an das ich mich bisher noch nicht gewagt hatte. Es war nicht ganz einfach, auf die Rundung der Tasse zu stempeln. Aber nach mehreren Fehlversuchen hat es dann doch geklappt und hier ist meine weihnachtliche Espressotasse mit passendem Unterteller:



Auf der Rückseite habe ich auch noch ein bisschen was gestempelt, damit sie nicht so "nackt" aussieht:



Auf dem Unterteller habe ich die verschiedenen Sternchen von der Tasse wiederholt:



Und so sieht das komplette Set aus:



Jetzt muss ich noch eine zweite weihnachtliche Tasse machen, damit mein Mann und ich in der Weihnachtszeit unseren Espresso aus den selbstbemalten Tassen geniessen können.

Stempel: Penny Black, Sugar Nellie
Stempelkissen: StazOn "Jet Black"
Coloration: Porzellan- und Keramikfarben von Marabu

Freitag, 12. Juni 2009

- Noch eine Karte nach Sketch -

Da mir der Sketch der laufenden Samstagsinspiration im Stempelhühnerhof sehr gut gefällt, habe ich nochmals eine Karte danach gemacht:



Stempel: SU, Whipper Snapper
Stempelkissen: VersaMagic "Perfect Plumeria"
Cuttlebug Prägefolder: "Perfectly Paisley"
Coloration: Caran d'Ache
Sonstiges: Cardstock, Blümchen, Brad

Mittwoch, 10. Juni 2009

- Karte nach Sketch -

Diese Woche gibt es als Samstagsinspiration im Stempelhühnerhof einen sehr schönen Sketch von Mona, der uns als Anregung für eine Karte dienen soll.

Da ich momentan nicht so viel Lust aufs Colorieren habe, ist meine Karte dazu sehr einfach geworden. Aber ich mag gerne schlichte Karten, weil sie auch recht schnell gehen:



Stempel: Inkadinkado, Hero Arts
Stempelkissen: VersaMagic "Jumbo Java"
Cuttlebug Prägefolder: "Textile"
Sonstiges: Cardstock

Dienstag, 2. Juni 2009

- 3-teilige Faltkarte -

So lautet das Thema der laufenden Samstagsinspiration im Stempelhühnerhof. Antje hatte mich gebeten, eine Beispielkarte zu machen und ich war zuerst nicht sicher, ob ich das hinbekomme. Aber ich mag ja spezielle Kartenformen und Herausforderungen und nachdem ich festgestellt hatte, dass das Falten der Karte dank einer Anleitung eigentlich ganz einfach geht, habe ich zugesagt. Ausserdem war es eine Ehre für mich, die Beispielkarte machen zu dürfen!
Allerdings hat die Gestaltung der Karte dann doch mehr Zeit in Anspruch genommen, als ich gedacht habe *grins*. Aber es hat grossen Spass gemacht und ich hatte wirklich Freude beim Gestalten der Karte. Und diese spezielle Kartenform finde ich sehr schön, gerade für einen besonderen Anlass.
Eine Tante meines Mannes wird im Sommer 75 und da sie selbstgemachte Karten sehr schätzt, bekommt sie meine Faltkarte.

Geschlossen sieht die Karte so aus:



Hier die Ansicht der geöffneten Karte von vorne:



Und so sieht sie von der Seite aus:



Stempel: Penny Black, SU, Stampingduck, Moonlight Stamps
Stempelkissen: Ancient Page "Coal Black"
Cuttlebug Prägefolder: "Swiss Dots"
Stanzformen: Spellbinders " Megabilities" sowie Quickutz "Blumen" (Daisies)
Stanzalphabet: "Olivia" von Cuttlebug
Coloration: Caran d'Ache
Sonstiges: Cardstock, schwarzer Faden (Ballonschnur)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...