Mittwoch, 30. Oktober 2013

- "Falsches" Prägen mit Stanzteilen

Bei dieser Technik geht es um folgendes: man nimmt ein Stück Cardstock und stanzt in der gleichen Farbe verschiedene Teile aus. Diese werden dann "nach Lust und Laune" auf das Stück Cardstock aufgeklebt. Wenn man eine Stanzmaschine hat, kann man das Teil mit den aufgeklebten Stanzteilen zusätzlich auch noch durch die Maschine durchkurbeln, das sieht dann so aus, als ob ein Prägefolder verwendet wurde. 

Gesehen habe ich diese Technik auf Simones Blog und hier gibt es dazu auch noch eine gut beschriebene und bebilderte Anleitung, allerdings in englischer Sprache.

Für meine Karte habe ich Herzen in verschiedenen Grössen ausgestanzt und auf ein Stück Cardstock aufgeklebt, welches ich dann als Hintergrund verwendet habe: 



















Stempel: Penny Black, Waltzingmouse
Stempelkissen: Versafine "Onyx Black" und Distress Ink "Aged Mahogany"
Coloration: Distress Ink Pads
Stanzbordüre: Martha Stewart "Lace Heart"
Sonstiges: verschiedene Herzstanzer, Cardstock, Aquarellpapier, 3D Pads

Donnerstag, 24. Oktober 2013

- Braun / gelb / weiss -

Diese Farbkombination haben wir für die aktuelle Samstagsinspiration im Stempelhühnerhof ausgesucht. Mir gefällt sie sehr gut und ich habe zwei Karten gemacht.

Die erste stammt schon vom letzten Monat, aber ich hatte bisher ganz vergessen, sie hier zu zeigen. Es kamen wieder mal die Vasen von PTI zum Einsatz:















Stempel: PTI, Artemio
Stempelkissen: SU "Wildleder" und "Senfgelb"
Sonstiges: Cardstock

Und hier kommt die zweite:


















Stempel: Hero Arts, MFT
Stempelkissen: SU "Wildleder" und "Senfgelb"
Stanzform: Hero Arts & Sizzix "Antique Flowers and Butterflies"
Sonstiges: Cardstock, 3D Pads, Halbperlen

Habt noch einen schönen Tag - hier ist herrliches Herbstwetter mit strahlend blauem Himmel und Sonnenschein.

Samstag, 19. Oktober 2013

- Halloween Wasserfallkarte -

Auch dieses Jahr gibt es im Stempelhühnerhof wieder ein Halloween Ketting. Eigentlich habe ich mit Halloween so gar nichts am Hut, aber bei ein paar der süssen Penny Black Halloween Stempel konnte ich vor 2 Jahren trotzdem nicht widerstehen... Deswegen habe ich auch dieses Jahr wieder beim Ketting mitgemacht, damit die besagten Stempel wenigstens einmal pro Jahr zum Einsatz kommen... Gruselige Halloweenkarten finde ich auch schön, aber passende Stempel dazu habe ich nicht und ich werde mir auch keine zulegen. Deswegen ist bei mir Halloween halt eher niedlich *grins*.

Ich wollte eine spezielle Kartenform machen und da kam mir beim Stempeleinmaleins die tolle Anleitung für eine Wasserfallkarte gerade recht. Wie alle Anleitungen von dort, ist auch diese sehr gut beschrieben und bebildert und es hat Spass gemacht, danach eine Karte zu werkeln. Ich habe lediglich die Masse des "Wasserfalls" etwas vergrössert, indem ich die Grösse der verwendeten Kärtchen meinen Stempeln angepasst habe. Meine Ketting Partnerin mag lila sowie die Mäuse und Igel von Penny Black. Ein Stück lilafarbenen Cardstock habe ich nach längerem Suchen noch gefunden *grins* und mit den PB Stempeln konnte ich auch dienen.

Und hier ist nun meine Halloween Wasserfallkarte, zunächst in geschlossenem Zustand:


















Stempel: Penny Black, Waltzingmouse, Hero Arts, Stampingduck
Stempelkissen: Versafine "Onyx Black", Distress Ink "Dusty Concord", SU "Anthrazit"
Coloration: Distress Ink Pads
Stanzer: SU "Round Tab Punch"
Sonstiges: Cardstock, Brads

Wenn man unten am Tab zieht, klappen die Bildchen eins nach dem anderen auf und schieben sich nach hinten. Beim ersten Zug am Tab sieht das so aus:


















Hier ist das erste Bildchen schon aufgeklappt und das zweite ist zum Vorschein gekommen:


















Und wenn das zweite Bildchen nach hinten klappt, kann man schon einen Blick auf Bildchen drei werfen...


















... welches hier besser zu erkennen ist und einen Blick auf das vierte und letzte Bildchen ermöglicht:


















Für das letzte Bildchen habe ich einen Halloween Spruch gewählt:


















Dieses Mal habe ich auch noch das Innenblatt bestempelt. Dafür habe ich die Stempel mit SU "Anthrazit" eingefärbt, die ersten beiden Abdrücke auf einem Papier abgedrückt und erst den dritten Abdruck für das Innenblatt verwendet:


Meiner Ketting Partnerin (und ihrer Familie) hat die Karte gefallen, das freut mich natürlich sehr. Ich muss gestehen, dass sie mir (und meiner Familie) auch sehr gut gefallen hat und ich hätte sie am liebsten selbst behalten *lach*.

Mit der Karte nehme ich an folgenden Challenges teil:

Stempelgarten: Challenge # 18 - Halloween

Hanna and Friends: Challenge # 182 - Halloween

Penny Black: Saturday Challenge for October - Spooky

Cards und More: Challenge #92 "Halloween"

Creative Friday:  Challenge #87 Spooooky Halloween

- WMS October Pajama Party -

Es ist wieder Zeit für eine neue Pajama Party bei Waltzingmouse. / Time again for another Waltzingmouse Pajama Party.











Es gibt dieses Mal 3 Herausforderungen und ich habe mich für die "Greenish Halloweenish" entschieden. Es geht darum, eine grüne Halloweenkarte/ein grünes Halloweenprojekt zu machen. / This time there are 3 challenges and I decided to go for the "Greenish Halloweenish" which is to make a card/project featuring Halloween and the colour green.

Ich habe ein einziges Halloween Stempel Set von WMS und dieses habe ich für meine grüne Karte verwendet. Einen "halloweenmässigen" Baum habe ich nicht, deshalb habe ich als "Ersatz" den Baum aus dem Set "Asian Gardens" verwendet. / I have one single WMS Halloween stamp set which I used for my green card. I don't have a "spooky" tree so I took the tree from the set "Asian Gardens" instead.
















Stempel/Stamps: Waltzingmouse
Stempelkissen/Ink pads: Versafine "Onyx Black" und Distress Inks "Shabby Shutters", "Peeled Paint", "Pumice Stone"
Sonstiges/Other: Cardstock

Samstag, 12. Oktober 2013

- Mix up the sentiments -

So lautet das Thema der aktuellen Samstagsinspiration im Stempelhühnerhof. Hier ist schön beschrieben, um was es sich bei dem Thema handelt. Es ist ganz einfach: man nimmt verschiedene Textstempel zum gleichen oder einem ähnlichen Thema, z.B. Geburtstag, Weihnachten, etc. Diese stempelt man dann in verschiedenen Farben waagrecht, senkrecht oder auch diagonal - einfach so, wie es einem gefällt. Man kann dann die so gestempelten Wörter als Hauptmotiv nehmen oder man gestaltet "drumherum" die Karte.

Ich konnte die Beispielkarte für die SI machen, die so aussieht:


















Stempel: Waltzingmouse, Hero Arts, PTI, Woodware, Penny Black, C.C. Design
Stempelkissen: SU "Chili", "Wildleder" und "Savanne"
Stanzform: PTI "Heart-2-Heart die" sowie MFT Die-namics "Notebook Edge"
Sonstiges: Cardstock, 3D Pads

Da mir das Zusammensetzen der Textstempel gut gefallen hat, habe ich auch noch eine weihnachtliche Karte in diesem Stil gemacht:


















Stempel: Waltzingmouse, C.C. Design, Woodware, Stampendous
Stempelkissen: SU "Chili", "Olivgrün" und "Savanne"
Sonstiges: Cardstock

Nun wünsche ich Euch ein schönes Wochenende. Bei uns ist es im Moment recht sonnig, aber in den Bergen hat es den ersten Neuschnee gegeben und wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich die mit Neuschnee bedeckten Berggipfel.

Sonntag, 6. Oktober 2013

- Städtereise nach London -

Nach den Sommerferien in Südwestengland haben wir in den Herbstferien eine Reise nach London gemacht. Wir hatten eine tolle Zeit dort, die Stadt gefällt mir einfach immer wieder und zu sehen gibt es dort ja auch mehr als genug.

Wir hatten ein Hotel am Leicester Square und von dort aus haben wir uns jeden Tag aufgemacht, um die Stadt und seine Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Die nachstehenden Bilder zeigen Euch, wo wir überall waren.

Das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud:












Zwischen den Mitgliedern des Königshauses hätte man sich auch fotografieren lassen können, aber das wollten wir nicht. Es gibt allerdings ein Foto von mir neben George Clooney auf der Couch, aber das wird nur im privaten Fotoalbum zu sehen sein *grins*.


Ein "Abstecher" in die M & M World, da der Shop gerade mal ein paar Meter von unserem Hotel entfernt war. Da gab es M&M's in Hülle und Fülle und in allen möglichen Farben:














Und neben Süssigkeiten gab es noch anderes zu kaufen (man beachte mal den Preis!):


















An uns haben sie dort leider nichts verdient, denn wir haben gar nichts gekauft, nicht mal unser Sohn wollte ewas. Er hat gesagt, vor lauter Farben und Geschmacksrichtungen und all den süssen Gerüchen wusste er gar nicht, was er hätte kaufen sollen. Macht auch nichts, es gab genug Leute, die mit schweren Taschen aus dem Laden gegangen sind *lach*.

Die Tower Bridge:










Den Tower of London haben wir auch besichtigt und vor allem die Kronjuwelen haben uns fasziniert.











Ein Besuch bei Harrods dufte natürlich auch nicht fehlen:













Für Weihnachten war auch schon genug im Angebot:













Der schöne St James's Park:












Neben anderen Spaziergängern haben wir auch diese "Gesellen" angetroffen, die im Park frei herum laufen:















Der berühmte Trafalgar Square mit der Statue von Admiral Lord Nelson...


















... und dem Brunnen:














Das London Eye:


















Big Ben und ein Teil des Parlamentsgebäudes:


















Das Albert Memorial im Hyde Park:


















St Paul's Cathedral:
















Die mächtige Kuppel der Kathedrale:














Eine rote Telefonzelle darf natürlich auch nicht fehlen:


















 Westminster Abbey



































Der Buckingham Palast mit dem Queen Victoria Memorial












Wir haben wohl etliche Kilometer zu Fuss zurück gelegt (auch im Science Museum und im Natural History Museum), aber wir hatten gutes Wetter und so war das die beste Art, soviel wie möglich zu sehen. Am Abend hatten wir natürlich schon müde Füsse, aber die gehören zu einem Städteurlaub vermutlich dazu.

Ein letztes Highlight vor unserer Rückreise war der Besuch des Musicals "We will rock you" im Dominion Theatre. Die Show war super, die Sänger und Tänzer klasse und die tollen Hits von Queen haben dafür gesorgt, dass alle im Publikum begeistert mitgemacht haben.

Uns allen hat die Reise nach London sehr gut gefallen und uns hat auch einmal mehr die höfliche und freundliche Art der Engländer imponiert, die wir schon im Sommer erleben konnten. Aufgefallen ist uns diese vor allem in der U-Bahn: der Platz rechts auf der Rolltreppe war zum Stehen, links konnten diejenigen, die es eilig hatten, "überholen" und es gab nirgends Gedränge oder Geschubse. Auch wenn man irgendwo mal anstehen musste (was während unseres Aufenthaltes selten der Fall war), wurde nie gedrängt; jeder wartete schön, bis er an die Reihe kam.

Ich hoffe, dass Euch die "virtuelle Reise" nach London gefallen hat und wünsche Euch einen schönen Sonntag.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...